Zum Inhalt springen

Medienarbeit

Wie orientiere ich mich?

Unzählige Kanäle prägen heute die Medienwelt. Social Media und Smartphone haben diese Welt auf den Kopf gestellt. Shitstorms. Beleidigungen im Netz, die manchmal auch zu tatsächlichen Handgreiflichkeiten führen können. Was gilt noch? Wie orientiere ich mich? "Die bringen sowieso, was sie wollen", heißt es oft.

Aber ist Vermeidung und Nichtstun ein Ziel? Können Unternehmen und Menschen, die aktiv an der Gesellschaft teilnehmen überhaupt ohne Medien sein?

Wir glauben, dass es wichtiger ist, sich aktuellen Entwicklungen zu stellen. Wir finden, es lohnt sich, sehr wach vorauszudenken, was Menschen selbst tun können, um eine mediale Wirkung zu entfalten, die annährend dem entspricht, was sie wollen.

Wir meinen, dass es hilft, vorbereitet zu sein. Auf Presseanfragen, Bürgereinwände, Eventualitäten, die mediale Auslöser sein könnten. Mit Recherchen, Texten, Zitaten, Coaching von Fach- und Führungskräften, visuellem Material, Notfallnummern, rechtzeitigem Informationsfluss zwischen Beteiligten und respektvollem Umgang, insbesondere mit Kontrahenten.

Wir finden, dass eine sorgfältige Betrachtung der Dosis, der Themenwahl und der Zeitpunkte, mit denen Menschen in Medien streben, davor schützt "Opfer" zu werden.

Darin unterstützen wir unsere Kunden.

Sprechen Sie uns gern an!

pressearbeit_1.jpg