Zum Inhalt springen

Blog

Deutscher Stahlbautag und Tag der Stahl.Architektur 2016:

Fachkongress fokussiert Brückenbau und -sanierung

Fachkongress fokussiert Brückenbau und -sanierung

Stahl ist als Baumaterial für unsere Infrastruktur längst unverzichtbar geworden. Für den Bau von Brücken und Wohngebäuden wird der nachhaltige, ressourcenschonende Baustoff immer wichtiger – nicht zuletzt aufgrund seiner flexiblen Einsetzbarkeit und schnelleren Fertigstellung. 2015 wurden laut Informationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Deutschland 27,8 Mio. Tonnen Stahl produziert und in der Stahlindustrie insgesamt ein Umsatz von 37,8 Mio. Euro generiert. Die Baubranche ist ein bedeutender Abnehmer.

Im zweijährigen Rhythmus lädt der Dachverband für das Bauen mit Stahl – bauforumstahl e.V. – zum Deutschen Stahlbautag ein und richtet sich damit gleichermaßen an Akteure aus den Bereichen Bau, Architektur, Planung und Immobilien wie an Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft. Der Kongress bietet der Branche somit eine breite Plattform zum Dialog mit unterschiedlichen Interessengruppen.

Rund 40 Unternehmen präsentieren – diesmal in Würzburg – vom 6. bis 7. Oktober Produkte, Dienstleistungen und Systeme rund um den modernen Stahlbau. Als Hauptsponsoren unterstützen ArcelorMittal sowie die Haslinger Stahlbau GmbH, die Unger Stahlbau GmbH und die Züblin Stahlbau GmbH die Veranstaltung.

Erwartet werden gut 1.000 Teilnehmer, die sich sowohl an den Ständen der Aussteller informieren, als auch in verschiedenen Vortragsreihen zu aktuellen Themen weiterbilden können. Experten referieren unter anderem über Schwingungsmessungen an Stahlkonstruktionen, Prüf- und Hinweispflichten oder die Restnutzungsdauer an reparaturgeschweißten Altstahlkonstruktionen – ein Thema, das die gesamte Industrie auch im Kölner Raum beschäftigt, seit die Rheinbrücke der A1 für den Schwerlasttransport gesperrt ist. Brückenbauten sind auch Thema der zweiten Vortragsreihe: Hier werden die „Sundsvall Bridge“ in Schweden, die Talbrücke Heidingsfeld und die filigrane Klappbrücke „Butterfly Bridge“ in Kopenhagen vorgestellt.

Das Stahlbauforum wird am 6. Oktober mit der Preisverleihung des Deutschen Stahlbaues eine Persönlichkeit aus der Branche ehren; anschließend besteht beim Stahlbautreff die Möglichkeit zum gegenseitigen Kennenlernen und Austauschen.

Am Freitag, 7. Oktober, organisieren die Veranstalter außerdem zum vierten Mal den Tag der Stahl.Architektur. Verliehen wird hier der Preis des Deutschen Stahlbaues 2016, der Förderpreis des Deutschen Stahlbaues, der DASt-Forschungspreis und der Sonderpreis für nachhaltige Stahlarchitektur, mit dem das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im regelmäßigen Turnus die Bedeutung des Aspekts Nachhaltigkeit hervorhebt. Freuen darf man sich dabei auf die Vorstellung innovativer Projekte der Preisträger, die zeigen, welche Möglichkeiten der Baustoff Stahl zu bieten hat. Ein Werkvortrag beschäftigt sich beispielsweise mit die Sanierung des Gerling Hochhauses in Köln. Mehr zum Gerling Hochhaus und den Aktionen des Branchenverbands bauforumstahl e.V., den unsere Agentur seit Jahren in Public Relations und Public Affairs unterstützt, lesen Sie in einem unserer nächsten Blog-Beiträge.

Weitere Infos zum Stahlbautag und Tag der Stahl.Architektur: www.deutscher-stahlbautag.com