Zum Inhalt springen

News

Stahlskelett oder Betonkopf?

„Betonköpfe“ werden oftmals Menschen genannt, die in eingefahrenen Bahnen denken, Neues eher abwehren und Problemlösungen meist nur in bekanntem Terrain suchen.

 

Nehmen wir das Problem knappe Flächen in deutschen Metropolen und florierenden Regionen. Die Auswirkungen beklagen Politik, Medien und Gesellschaft seit Jahren.

Stahlskelette können tatsächlich Flächen vermehren. Der Flächengewinn pro Innenstütze beträgt bis zu 60 % gegenüber den konventionellen Stahlbetonstützen, pro Außenstütze sind es immer noch bis zu 45% mehr nutzbare Fläche ( www.bauforumstahl.de/news/60-mehr-nutzbare-flaeche). Spätestens hier sollten Immobilienschaffende und Immobilieninvestrierende hellhörig werden!

 

„Betonköpfe“ werden oftmals Menschen genannt, die in eingefahrenen Bahnen denken, Neues eher abwehren und Problemlösungen meist nur in bekanntem Terrain suchen. 

Nehmen wir das Problem knappe Flächen in deutschen Metropolen und florierenden Regionen. Die Auswirkungen beklagen Politik, Medien und Gesellschaft seit Jahren.

Stahlskelette können tatsächlich Flächen vermehren. Der Flächengewinn pro Innenstütze beträgt bis zu 60 % gegenüber den konventionellen Stahlbetonstützen, pro Außenstütze sind es immer noch bis zu 45% mehr nutzbare Fläche ( https://www.bauforumstahl.de/news/60-mehr-nutzbare-flaeche). Spätestens hier sollten Immobilienschaffende und Immobilieninvestrierende hellhörig werden!

Und die Vorteilsrechnung fällt noch deutlicher aus, wenn erst die Flexibilität der Gebäudegesichter, die enormen Anpassungsmöglichkeiten für spätere Umbauten sowie die 100 prozentige Recyclingfähigkeit mit ins Kalkül fallen. Hohe Tragfähigkeiten, riesige Spannweiten, schlankere Stützen tragen genau dazu bei. 

Auch die oft geforderte urbane Nachverdichtung und Aufstockung bei Bestandsgebäuden können Stahlskelette schnell und kostengünstig liefern – mit vorgefertigten Skelettmodulen.

Protagonisten im Immobiliensektor haben die harten Vorteile des Stahls im Gebäudebau bisher kaum auf ihrem Schirm. Wer allerdings mehr Raum für Arbeiten, Shoppen, Logistik und Wohnen haben will, investiert gut in Stahlbau! ,

ANNÉ SCHWARZKOPF COMMUNICATIONS  führt die Top-Delegation des Dachverbands für das Bauen mit Stahl - bauforumstahl e.V. – auf der Expo Real in München am 04. bis 06. Oktober 2017 zu Gesprächen mit handfesten Immobilienschaffenden und Immobilieninvestierenden. Entdecken auch Sie Ihre Vorteile und melden Sie sich an für einen Termin bei Christopher Lange clschwarzkopfcommunicationsde  Stahlskelett oder Betonkopf? - Möge der Innovativste gewinnen!