Zum Inhalt springen

News

Goethes Gedanken aktueller denn je - Haydar Zorlu berauscht voll besetztes Theater mit Faust und Mephisto in einer Person

Wissensdurst, Jugend um jeden Preis und einfach nie zufrieden - Eigenschaften, denen Viele auch heute so oder so ähnlich nachjagen. Goethes Botschaften im Faust haben nichts an Aktualität verloren.

 

Wissensdurst, Jugend um jeden Preis und einfach nie zufrieden - Eigenschaften, denen Viele auch heute so oder so ähnlich nachjagen. Goethes Botschaften im Faust haben nichts an Aktualität verloren.

Worum geht´s also in der schweren Kost deutscher Literatur? Dr. Heinrich Faust strebt nach unbedingter Erkenntnis! Im Staub seiner Bücher verpasst er allerdings das Leben. Heute könnte man auch sagen – im Rausch von Google, Social Media und Co. Faust wird alt und ungnädig. All sein Wissen bringt ihm kein Leben, schon gar keins zurück. Da kommt der Teufel Mephisto gerade recht, lockt mit Jugend, bisher unerreichbar geglaubten Erlebnissen und einem Rausch, der endlich Fausts Hunger stillen könnte. Mephistos Kontakte und Zaubermittel machen aus Wünschen Realität. Wer wollte da widerstehen? Heinrich Faust jedenfalls nicht und sein angebetetes, unschuldiges Gretchen auch nicht. Der Rausch endet in einer Tragödie, aus der Gretchen „Gott sei Dank“ entkommt.

 

Heute feiert der türkische Schauspieler Haydar Zorlu seinen 50. Geburtstag. Er gab seine ebenso ungewöhnliche und herausragende Vorstellung gestern in Köln aus Anlass des 20. Jubiläums der Städtepartnerschaft Köln-Istanbul. Als Erster und bisher Einziger hat er den Faust in dieser Form 2009 in Köln deutschsprachig uraufgeführt. 2010 folgte seine deutsche Erstaufführung des Faust in türkischer Sprache im Theater Oberhausen. Außergewöhnlich beachtet wurde seine Erstaufführung des Faust in deutscher Sprache in der Türkei am 31.03.2010 im Kaisersaal des Deutschen Generalkonsulats in İstanbul.
Seither begeistert er in der Türkei und in Deutschland seine Fans mit
deutsch-türkischen FAUST-Abenden und bringt äußerst sensibel Goethes Klassik in die Welt. Wissendurst und Verlangen enden eben nicht an Staats- oder Kulturgrenzen. Aber ohne Herz sind sie alle nichts.

Danke Haydar Zorlu für Dein fast Viertel-Jahrhundert Einsatz für ein besseres Verstehen zwischen deutschen und türkischen Menschen. Infos gibt es auch unter http://www.faust-solo.de/

v.li.n.r.: Baris Zorlu, Lilla Takats, Anné Schwarzkopf, Haydar Zorlu, Mücella Kantaroglu-Tarhan, Karl Metzger (hi.) und Sevgi Metzger, Credit: Sara Zorlu